Hauptmenü

Über Mathias

Fan-Berichte

03.02.2005 22:03:28
Das Tanz der Vampire-Ratpack ?? Da müssen wir hin!
Michi und ihre Freundinnnen waren am 27. Dezember 2004 in Kirchhein/Teck
Als wir Ende November erfahren haben, dass Mathias ein Konzert in der Nähe von Stuttgart gibt, war für uns klar: Da müssen wir hin. Denn wann haben wir schon die Möglichkeit, Mathias so nah bei uns zu sehen ???? Nachdem die genauen Daten bekannt waren, haben wir uns sofort Karten besorgt.

Am 27.12.04 war es dann soweit! Das „Tanz der Vampire-Ratpack“ gab sich in Kirchheim/Teck im Gasthof „Zur Brenne“ die Ehre. Im Klartext: Marc Gremm, Christian Paumgarten und Mathias Edenborn singen einen Abend lang Musicalhits.

Schon die Hinfahrt erwies sich als recht schwierig. Beginn war um 19.30 Uhr, wir brauchen nach Stuttgart mindestens 1,5 Stunden und ich musste bis 18.30 Uhr arbeiten... Zum Glück konnte ich dann etwas früher gehen und wir fuhren im Schneegestöber gegen 17.30 Uhr auf die A8. Nach schlechten Sichtverhältnissen, Stau und kleinen Problemen, den Gasthof zu finden, waren wir dann aber doch noch rechtzeitig da und wurden an unseren Platz geführt.

Wir waren sehr gespannt auf das Ambiente gewesen, denn so richtig hatten wir uns das alles ja nicht vorstellen können. Das Restaurant entpuppte sich nun als sehr schön, groß und sehr verwinkelt. In einer Ecke war ein Keyboard aufgestellt und mehrere Kameras waren im Raum verteilt!

Um ca. 19.50 Uhr kamen dann die drei und es ging nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung durch Marc Gremm sofort los... Und zwar mit „Alles für Ägypten“ (natürlich gesungen von Mathias). danach folgten „What I did for Love“ (Marc Gremm), „New York, New York“ (Christian) „Your Song“ (Mathias), „I`m from Austria“ (Christian) und „Sunset Boulevard“ (Marc).

Nach diesem tollen Einstieg gab‘s dann eine erste Pause, in der wir Zeit hatten, etwas zu essen und uns zu unterhalten. Dann ging es mit Liedern aus verschiedenen Musicals und anderen Hits weiter, u.a. „Why God Why“ (Miss Saigon), „Sterne“ und „Empty Chairs And Empty Tables“ (Les Misérables), „Unstillbare Gier“ und „Die Wahrheit“ (Tanz der Vampire), „Angels“ (Robbie Williams) und noch viele andere. Als Abschiedssong gab es von allen Dreien zusammen ein ziemlich schönes und lustiges „My Way“ von Frank Sinatra.

Nach einigen Zugaben zusammen mit Keyboarder Michael Flum (wir wollten einfach noch viel mehr hören!) wurde der Abend immer geselliger. Erst gegen 1 Uhr morgens machten meine beiden Freundinnen und ich uns wieder auf den Weg nach Augsburg. Das ganze war ein wirklich gelungener Abend, mit drei ausgezeichneten Musicaldarstellern und einer abwechslungsreichen Songauswahl in einem etwas anderen, aber sehr gemütlichen Ambiente. Nicht nur, dass ich Mathias endlich wieder live sehen und hören konnte, es war auch genug Zeit, sich mit einigen Bekannten und Freunden mal wieder etwas länger zu unterhalten und wieder neue Leute kennen zu lernen. Ich hoffe, dass es bald wieder einen so schönen Abend mit dem „Tanz der Vampire-Ratpack“ geben wird!

Michi (31.01.2005)