Hauptmenü

Über Mathias

Engagements

15.10.2015 11:31:24
Wallace
18. Dezember 2019 - 1. März 2020, Altenate Wallace
Theater am Marientor Duisburg
Die Musik des Musicals stammt aus der Feder des amerikanischen Komponisten Todd Schroeder, für die Liedtexte ist Wolfgang DeMarco verantwortlich. Gemeinsam mit Schroeder und Katja Thost-Hauser hat er auch am Buch gearbeitet.
Mathias Edenborn spielt in dieser Welt-Uraufführung im Theater am Marientor Duisburg während der gesamten Laufzeit vom 18. Dezember 2019 bis zum 1. März 2020 den Wallace als alternierende Besetzung.
Der schottische Nationalheld William Wallace zwischen Liebe, Macht, Leidenschaft und Gier
Die erste Begegnung
In der Schlacht von Stirling Bridge werden die Engländer unter der Führung von Andrew de Moray mit Hilfe von Willam Wallace vernichtend geschlagen. Doch de Moray wird schwer verletzt und stirbt. Die Männer überzeugen daraufhin Wallace, von nun an die Führung der Schotten zu übernehmen.
William Wallace ist sich bewusst, dass er mächtige Verbündete gegen König Edward I. von England benötigt. Daher beschließt er, mit seinen engsten Vertrauten nach Frankreich zu reisen, um sich die Unterstützung des französischen Königs Philipp IV (auch der Schöne genannt) zu sichern. Bei der Audienz fällt ihm die Halbschwester des Königs, Margarethe, ins Auge. Es ist offensichtlich, dass die Beiden einander mehr als nur Bewunderung entgegenbringen. Das Gespräch mit dem König hingegen führt zu keinem Ergebnis.
Im Anschluss kommt es zur ersten direkten Begegnung von William Wallace und Margarethe. Die tiefe Anziehung zueinander ist greifbar. Nach Wallace Abschied wird Margarethe von ihren beiden Hofdamen mit der Tatsache konfrontiert, dass sie sich offensichtlich in William Wallace verliebt habe.
Die Hochzeit
Am englischen Hof herrscht derweil Aufregung über den Besuch von Wallace in Frankreich, von dem der Earl of Lancaster durch Spione erfahren hat. Edward I. entscheidet daraufhin, das bereits bestehende Angebot des französischen Königs, Margarethe zu heiraten, anzunehmen. Genau jene Frau also, die sich unsterblich in den Schotten William Wallace verliebt hat.
Trotz der Absage des französischen Königs an die Schotten fühlen sich diese stark genug, um noch einmal gegen die Engländer in den Kampf zu ziehen. Das Unterfangen entwickelt sich jedoch in der Schlacht von Falkirk zur Katastrophe für William Wallace und seine Männer. Er selbst wird verletzt, kann aber fliehen.
König Edward I. weiß, dass er William Wallace aus dem Verkehr ziehen muss, um stabile Verhältnisse zu schaffen. Daher fordert er als Hochzeitsgeschenk von Lancaster den Kopf von Wallace. Auf der Hochzeit des englischen Königs mit Margarethe tanzt Wallaces bisheriger Vertrauter Sir John Menteith mit der Braut. Sie bittet ihn eindringlich, den schottischen Helden zu warnen und ihn in ein Versteck nahe Londons zu bringen.
Der Verrat
Doch auch die engsten Vertrauten werden oftmals zu Verrätern, wenn sich das Blatt zum Eigennutz wendet. Scheinbar mit Hilfe eines simplen Planes - in Wirklichkeit jedoch durch den Boten des Verrats - verschafft sich Wallace Zugang zum Versteck und trifft auf Margarethe. Die beiden blicken einander in die Augen und geben sich ihren Gefühlen hin. Plötzlich dringen die Mannen des Königs ein. Wallace wird festgenommen und zum Tower von London gebracht.
Der König stellt ihm ein Ultimatum: Entweder schwört er der englischen Krone bis Mitternacht Gefolgschaft oder aber er wird bei Sonnenaufgang hingerichtet. Danach wird Wallace in den Kerker geworfen. Margarethe schleicht krank vor Liebe und Sorge zu ihm und versucht, ihn zu überzeugen, seinen Stolz zu überwinden und sich für das eigene Leben zu entscheiden. Doch William Wallace bleibt seiner Linie und seinem Glauben treu und erwidert: "Mein Leben löscht ihr aus, aber nicht meinen Geist!"
Quelle: Pressetext Wallace - Das Musical